Beschreibung

WRIST-ANCLE-AKUPUNKTUR (WAA)

Die Wrist-Ancle-Akupunktur (WAA = Handgelenk-Knöchel-Akupunktur) ist ein relativ neu entwickelter Zweig der Akupunktur.
Bei der WAA werden die Nadeln schmerzfrei subkutan über Handgelenk und Knöchel platziert, um sowohl Beschwerden zugeordneter Zonen als auch Krankheiten des ganzen Körpers zu behandeln.
Die Auswahl der Punkte der WAA beruht auf der Unterteilung des Körpers in sechs bilaterale Längszonen. Es gibt nur sechs Punkte über dem Handgelenk und sechs Punkte über dem Knöchel, symmetrisch verteilt, entsprechend der sechs Körperzonen. Die Akupunkturnadel wird flach in die Subcutis gestochen.

Die Durchführung ist nahezu schmerzlos und damit für Patienten mit Angst vor Nadeln gut geeignet. Sie können auch mit liegender Nadel Ihrer Aktivität nachgehen. Sicherheit liegt vor, weil keine Organe und großen Gefäße verletzt werden können.
Der Anwendungsbereich der WAA ist nicht nur auf die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparats und Schmerzen begrenzt. Sie wird auch eingesetzt bei inneren, psychologischen, neurologischen und dermatologischen Krankheiten.
Darüber hinaus lässt sich die WAA problemlos mit anderen Therapiekonzepten kombinieren. Als eine Weiterentwicklung der WAA wird die Anwendung der Homöosiniatrie unterrichtet. TCM-Kenntnisse sind nicht nötig.

Die gezeigten Inhalte werden intensiv praktisch gegenseitig geübt und sollen nach diesem Kurs sofort für die Praxis umsetzbar sein. Mitzubringen ist die Bereitschaft alles Erlernte selbst zu üben sowie an sich üben zu lassen. Die Kenntnis der Hygieneregeln und Injektionstechniken wird vorausgesetzt.

Die Materialkosten in Höhe von 5.- Euro sind in der Kursgebühr enthalten

Ein ausführliches Skript kann im Kurs für 15,00 € erworben werden.

 

Referent*In: Michaela Uhl