Beschreibung

Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto
eine ganzheitliche & spagyrische Sicht

Auch heute noch kann Jodmangel eine Ursache der Schilddrüsenunterfunktion und ihrer knotigen strumatösen Gegenregulation darstellen. In der ganzheitlichen, naturheilkundlichen Praxis begegnen mir diese Fälle als erstdiagnostizierender Therapeut jedoch eher selten. Am häufigsten suchen mich Patienten auf, die trotz eingestellter Medikation mit ihrem Befinden unzufrieden sind.

Die Spagyrik versucht ein Krankheitsgeschehen stets in seinem physiologischen Umfeld, aber auch den Mensch in seiner Umwelt zu erkennen. Durch diese ganzheitlichere Sichtweise auf Gesundheit, Physiologie und Mensch ergeben sich zahlreiche Ansätze, wie die sehr verbreitete Schilddrüsenunterfunktion und der M. Hashimoto betrachtet und therapiert werden können.

Inhalte:
– Schilddrüsenstoffwechsel, Physiologie & Pathologie

– Jod und andere relevante Vitalstoffe

– die Schilddrüse im Hitzedreieck des Hormonsystems

– Hashimoto, virale Belastungen, das Immunsystem

– der RHYTHMUSgeber Schilddrüse 

– Darm & Schilddrüse

– erfolgreiche SOLUNA Therapien

Referent*In: Markus Ruppert