Beschreibung

Neue und aktuelle Aspekte aus der Mikrobiomforschung: Therapieoptionen beim Reizdarmsyndrom

Nach den Rome-IV-Kriterien leiden in Deutschland 11 Millionen Menschen an einem Reizdarmsyndrom (RDS), wobei ca. 50% der Fälle mangels validierter Laborparameter nicht zeitnah diagnostiziert werden.

Eine deutliche Verbesserung dieser misslichen Situation stellt der neu entwickelte validierte Nachweis von GABA, Tryptophan, Serotonin und Histamin im Stuhl als RDS relevante Laborparameter dar.

Diagnostik und Therapie beim RDS werden ausführlich dargestellt.

 

Referent*In: Reinhard Hauss