Beschreibung

Im Rahmen dieses praxisorientierten, eintägigen Kurses lernen Sie mit dem Kinesiotaping eine ungewöhnliche Methode kennen, die mit einem einzigen und dazu noch recht einfachen Hilfsmittel auskommt ‐ dem Tape. Doch obwohl die Anwendung der Methode auf den ersten Blick simpel erscheint, wohnt dem Kinesiotaping eine komplexe Wirkweise inne. Beschäftigt man sich intensiver mit der Methode, merkt man schnell, dass sich hinter dem Aufkleben der farbigen Streifen eine Vielzahl an Möglichkeiten verbirgt.

Im Theorieteil dieses Kurses erfahren Sie aufschlussreiche Fakten über die Geschichte, die Funktionsweise und die Effektivität des Kinesiotapings. Sie lernen, wie und wann man die einzelnen Anlagentechniken, die Muskel‐Ligamente‐Korrektur und die Lymphanlage anwenden sollte, damit der gewünschte Erfolg eintritt. Sie erfahren, wie man das Tape mit oder ohne Vordehnung in verschiedenen Körperregionen anbringt, und lernen die Wirkung der verschiedenfarbigen Tapes kennen.

Nachdem ich in meiner beruflichen Praxis langjährige und intensive Erfahrungen mit dem Taping sammeln konnte, vermittle ich den Kursteilnehmern ganz gezielt alltagsrelevante Kenntnisse. Im praktischen Teil des Kurses stehen wir uns gegenseitig als Übungsmodell zur Verfügung.

Das Taping können Sie eigenständig, als nachhaltigen Teil einer Behandlung, oder auch prophylaktisch einsetzen. Auch in Verbindung mit anderen, insbesondere manuellen, Therapien kann es angewandt werden: Dorn Methode, Chiropraktik oder in der Neurologie sowie bei der Behandlung von Schmerz‐ und Triggerpunkten. Nutzen Sie den Vorteil des dezentralen Seminarorts Nürnberg und melden Sie sich noch heute zu diesem Kurs an. Der Kurs ist auch für HPA geeignet und erfordert keine Vorkenntnisse. Eine Rolle hochwertiges Tape zum praktischen Üben ist für € 8,- im Kurs erhältlich.

Referent*In: Anna Velisek