Beschreibung

Fahrt zur Firma SALUS Pharma GmbH in Bruckmühl

Der Arzt Dr. med. Otto Greither wollte seinen Mitmenschen mit Naturheilkunde und natürlicher Ernährung eine Hilfestellung zu einer gesunden Lebensführung geben. 1916 gründete er deswegen SALUS Haus in München. Heute wäre er sicher sehr stolz, dass seine Grundsätze immer noch Bestand haben. So steht Salus seit einem Jahrhundert für die Gesundheit und das Wohl des Menschen im ganzheitlichen Sinn. Mit großer Sorgfalt wählen wir die besten Heilkräuter und Zutaten nach ihrer Wirksamkeit und Bekömmlichkeit aus, damit diese in hochwertigen Arznei- und Nahrungsergänzungsmitteln den Menschen helfen gesund zu bleiben.

Damals wie heute steht Salus für Nahrungs- und Heilmittel ohne Konservierungsstoffe, künstliche Aromen und gentechnisch veränderte landwirtschaftliche Rohstoffe. Unser Ziel ist es, möglichst viele Kräuter und Heilpflanzen aus ökologischem Anbau zu verarbeiten. Unsere Produkte sind auch deshalb besonders wertvoll, weil wir nicht allein die hohe Produktqualität im Fokus haben, sondern auch zusätzlich in die Zukunftssicherung der Menschen investieren.

Ein ganzheitliches, nachhaltiges Weltbild aus der Naturverbundenheit versteht den Menschen als Teil seiner Umwelt. Die Natur stellt unsere Lebensgrundlage dar. Deshalb müssen wir rücksichtsvoll mit ihr umgehen. Naturreserven wie Wasser, Ackerboden und fossile Energien sind nicht endlos verfügbar. Verbrauch ohne Regeneration ist nicht dauerhaft möglich. Nachhaltiges Handeln ist unverzichtbar.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit haben bei Salus seit 100 Jahren Tradition.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der genaue Zeitplan der Firmenbesichtigung kurz vor der Veranstaltung veröffentlicht. Die am Tag der Firmenbesichtigung aktuellen Corona- Regeln sind verbindlich einzuhalten. Nach den derzeit geltenden Vorschriften würde 2G gelten (genesen oder geimpft).

Da sich das Firmengelände der Firma Salus in direkter Nähe zum Bahnhof Bruckmühl befindet, fahren wir diesmal umweltfreundlich mit der Deutschen Bahn.

Treffpunkt: 8:40 Uhr vor dem Hotel Eden Wolff, Arnulfstr. 4,München

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

 

 

Referent*In: